Skybet Sportwetten Steuer – wetten mit Gebühren oder ohne Wettgebühren?

Skybet Bonus Code

BonusartMaximaler BonusProzentMindestquoteUmsatzZum Anbieter
Skybet BonusKein Bonus- Zum bonus
Durchschnittlich
5.8

Skybet ist seit vielen Jahren als Anbieter von Sportwetten im englischsprachigen Raum erfolgreich. Seit einiger Zeit ist das Unternehmen in Deutschland aktiv und es stellt sich somit die Frage, wie mit der Wettsteuer umgegangen wird. Die ist bekanntlich gesetzlich vorgeschrieben. Es geht um 5 %. Aktuell müssen deutsche Kunden sie nicht zahlen. Das ist eine erfreuliche Nachricht. Weitere Informationen erhalten Sie nachfolgend.

Wie geht Skybet mit der Wettsteuer um?

Die Wettsteuer spielt zurzeit bei Skybet keine Rolle. Diese erfreuliche Nachricht gilt für alle Kunden aus Deutschland. Es handelt sich um eine Steuer für die Buchmacher. Aus diesem Grund verwundert es ein wenig, wenn Skybet in seinen offiziellen AGBs zu diesem Thema verkündet, dass die Kunden sich selbst um die Zahlung kümmern müssen. Das ist de facto nicht möglich. Kein Wetter kann die Steuer dem deutschen Finanzamt melden. Davon ausgehend, dass das seriöse Unternehmen Skybet diese Regeln nicht wirklich bei den offiziellen Regularien durchdacht hat, könnte es eine Änderung des aktuellen Status Quo geben.

Beispielrechnung zur Wettsteuer bei Skybet

Bei Skybet wird keine Steuer in Höhe von 5% fällig. Jeder Einsatz erfolgt in der Höhe, in der dies der Kunde aus Deutschland wünscht. Jeder Gewinn wird ohne einen Abzug ausbezahlt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies folgendes: 10€ bleiben 10€ und 100€ bleiben 100€. Wenn der Gewinn 20€ beträgt, werden 20€ ausbezahlt. Sollte er beispielsweise 200€ betragen, werden 200€ auf das Skybet Konto gebucht. Bei vielen Konkurrenten von Skybet wird entweder beim Einsatz ein Aufschlag in Höhe von 5% erfolgen oder bei einem Gewinn ein Abzug in der genannten Höhe.

Wieso wird bei Skybet keine Wettsteuer berechnet?

Normalerweise lautet das Urteil zu dieser Frage, dass ein Wettanbieter die Steuer übernimmt, wenn die Zahlung nicht an den Kunden weitergegeben wird. Und dies wird geschehen, wenn der Umsatz groß genug ist, dass man es sich leisten kann. Bei Skybet stehen gewisse Zweifel im Raum. Die beziehen sich nicht auf die Seriosität, dies muss betont werden. Aber schaut man in den offiziellen AGBs nach den Regularien bezüglich der Wettsteuer, wird man überrascht. Es besteht nicht die Möglichkeit, die Steuer selbst zu zahlen und an den deutschen Staat über die Steuererklärung zu überweisen. Diese Regel muss bei Skybet überarbeitet werden.

Die Wettquoten bei Skybet in Bezug auf die Wettsteuer

Wenn keine Steuer in Höhe von 5% gezahlt werden muss, wirkt sich dies nach jeder Logik positiv auf die Quoten aus. Wer einen Gewinn erzielt, wird die volle Summe erhalten. Es gab keinen Abzug. Skybet ist allgemein für seine guten Quoten bekannt. Sie halten jedem Vergleich mit den in Deutschland bekannteren Anbietern von Sportwetten stand. Mal sind sie besser und selten schlechter. Sollten sie ein wenig schwächer als bei einem Konkurrenten sein, bei dem Sie die Steuer zahlen müssen, könnte bei einer Wette in identischer Höhe für Sie ein etwas lohnenderer Gewinn herausspringen. Sie sollten vor der Wettabgabe rechnen.

Die Sportwetten Lizenz von Skybet im Check

Skybet ist in Deutschland neu am Markt. Dennoch handelt es sich um einen großen Namen. International und hier vor allem im englischsprachigen Raum, ist Skybet seit vielen Jahren erfolgreich. Die offizielle Lizenz stammt aus Malta und somit aus einem zur EU gehörenden Land. Man unterliegt zusätzlich der britischen Gesetzgebung. Bezüglich der Seriosität besteht Skybet betreffend kein Grund zum zweifeln. Hier muss niemand die Steuer umgehen.

Fazit zur Skybet Wettsteuer

Natürlich ist es positiv, wenn bei Skybet ein deutscher Kunde keine Steuer in Höhe von 5% zu zahlen hat. Seriös ist das Angebot und das Wetten ist legal. Etwas irritiert der das Thema Wettsteuer betreffende Satz in den AGBs. Defacto ist es nicht möglich, dass Sie sich als Wetter aus Deutschland selbst um die Steuer kümmern. Sie können diese nicht direkt ans Finanzamt zahlen. Zahlen muss immer der Anbieter der Sportwetten. Wenn dieser die Zahlung der Steuer über den Einsatz oder durch Gewinnabzug verlangt, müssen Sie dies akzeptieren. Solange dies nicht der Fall ist, genießen Sie einen Vorteil.

Wettanbieter
Maximaler
Bonus
Prozent
Bonus ohne
Einzahlung
Bewertung
Zum Anbieter
Wettanbieter
Maximaler
Bonus
Kein Bonus
Prozent
-
Bonus ohne
Einzahlung
Bewertung
5.8
Zum Anbieter
JETZT BONUS sichern!
Skybet bewertet am mit 5.8/10 von

Autor dieses Beitrages

Manfred Grimm

Aktuell mache ich ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei und freue mich darauf bald meinen Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln abzuschließen. Aufgrund einer langwierigen Verletzung konnte ich leider nicht meine Karriere im Eishockey fortsetzen. In meiner Freizeit betreibe ich meine eigenen Sport- und Casino-Webseiten - weil man sich immer auf sein Glück verlassen kann, aber nicht auf jeden Anwalt.

Skybet
Kommentare 0
SIND SIE MIT WETTBONUS-OHNE-EINZAHLUNG.NET ZUFRIEDEN?