Kann ich auf den deutschen Meister und Absteiger wetten?

Schon lange werden nicht mehr nur die Wetten auf Sieg oder Niederlage angeboten. Mittlerweile nehmen die Angebote an Langzeitwetten immer mehr zu. So auch die Wette wer Meister wird. So kann man beispielsweise tippen, wer die Champions League oder den Europapokal gewinnen wird. Aber auch in den einzelnen Ligen kann man seine Wette platzieren und darauf setzen, wer Meister wird. Doch lohnt sich eine Wette in der Bundesliga, oder wird doch wieder der FC Bayern Meister.

crown
100€
bonus
1.80
mindestquote
1.000€
Umsatzhöhe
Jetzt Bonus holen
ComeOn Bonus infos
100€
bonus
1.70
mindestquote
1.200€
Umsatzhöhe
Jetzt Bonus holen
bet-at-home Bonus infos
110€
bonus
1.70
mindestquote
750€
Umsatzhöhe
Jetzt Bonus holen
Interwetten Bonus infos
100€
bonus
1.50
mindestquote
600€
Umsatzhöhe
Jetzt Bonus holen
Bet365 Bonus infos

Gibt es Sportwetten auf den Meister?

Ein Tipp auf den Deutschen Meister FC Bayern München scheint nicht sehr lukrativ. Dies liegt daran, dass die Quoten aufgrund der durchweg guten Leistungen des Vereins sehr gering ausfallen. Somit sind, wenn überhaupt, nur geringe Gewinne möglich. Allerdings schafft es RB Leipzig derzeit für ein wenig Konkurrenz zu sorgen. Somit könnte auch dieser Tipp noch interessant werden. Bei Wetten auf den Meister sollte man besonders auf die Quote achten. Ist diese zu gering, weil der Tipp zu sicher ist, so kann der Gewinn oftmals nur sehr gering ausfallen. In manchen Fällen wird dieser dann auch noch von der Wettsteuer erheblich überschattet und aufgefressen. Ein großer Vorteil der Meister-Wetten ist allerdings, dass diese häufig vorzeitig abgerechnet werden. Das bedeutet, wenn bereits vor Ende der Saison erkennbar ist, dass ein bestimmtes Team Meister wird, dann kann der Gewinn sofort verbucht werden. Demnach müssen die restlichen Spieltage nicht abgewartet werden. Aufgrund der aktuellen Situation in der Bundesliga haben viel Wettanbieter ihr Angebot abgeändert. So findet man oftmals die Wette “Wer wird Meister ohne den FC Bayern München”. Somit steigen die Quoten wieder enorm und das Geschäft wird profitabler. Ebenfalls gibt es bei der Meister-Wette verschiedene Unterwetten. So kann man beispielsweise darauf setzen, wer Zweiter oder Dritter in der Bundesliga wird. Auch der Einzug auf die internationalen Ränge kann vorhergesagt werden.

 

Auch wenn sich eine Meister-Wette in der Bundesliga kaum lohnt, so kann man doch auch international darauf setzen. Beispielsweise in der Premier League sind zahlreiche Angebote vorhanden. Hier gestaltet sich der Kampf um den Titel ein wenig offener, wodurch sich auch die Quoten erhöhen. Meister-Wetten sind in jeder europäischen Profiliga zu finden, wodurch sich für jeden das passende Modell finden lässt.

 

Die Wettquote bei den Meister-Wetten nimmt eine Sonderrolle ein. Diese passt sich für gewöhnlich nach jedem Spieltag erneut an. Somit kann man eine Prognose erstellen und auch Tendenzen erkennen. Wer eine hohe Quote erzielen möchte, der sollte so früh wie möglich seine Wette platzieren. Je jünger die Saison, desto besser fallen auch die Quoten auf die Meister-Wette aus. Die Anpassung der Quoten muss allerdings nicht bedeuten, dass der Tabellenführer automatisch die niedrigste Quote hat. Nur weil eine Mannschaft einen guten Start in die Saison hatte und nach zwei Spielen an der Tabellenspitze steht bedeutet das noch nicht, dass diese auch die besten Chancen auf den Titel hat.

 

Auf dem deutschen Markt ist die Sportwette auf den Meister nicht sonderlich attraktiv. International sieht das allerdings ganz anders aus. Vor allem in England oder in der Champions League kann man satte Gewinne mit guten Quoten erzielen. Generell gilt allerdings bei diesen Wetten zu beachten, dass es sich um Langzeitwetten handelt. Der Einsatz ist über mehrere Monate gebunden und man kann nicht über das Geld verfügen. Dies sollte jedem Nutzer klar sein.

Gibt es Sportwetten auf die Absteiger?

Genauso wie man auf den Meister setzen kann, kann man natürlich tippen, welches Team absteigen wird. Dabei sorgt die Wette für einen Reiz während der gesamten Saison. Formschwankungen, Höhen und auch Tiefen spielen keine Rolle. Letztlich wird das Team absteigen, welches den schwächsten Kader vorzuweisen hat. In den europäischen Ligen steigen jedes Jahr zwischen zwei und vier Mannschaften ab. Somit ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass man einen Tipp richtig platziert. Dennoch wird ein wenig Fachwissen im Bereich Fußball vorausgesetzt. Es gibt verschiedene Angebote, welche im Bereich Wetten auf den Absteiger dem Kunden zur Verfügung stehen. Beispielsweise kann man wetten, wer direkt absteigen wird. Auch welches Team auf dem Relegationsplatz landen wird, kann vorher getippt werden. In Verbindung mit dem Relegationsplatz kann auch direkt gewettet werden, ob die Mannschaft die Klasse halten wird oder nicht. Des Weiteren werden sogenannte Dreierkombinationen angeboten. Bei denen muss man sich für drei Vereine festlegen, welche am Ende der Saison absteigen werden. Man kann darauf wetten, wie viele Punkte der Absteiger auf seinem Konto haben wird. Ebenfalls wie viele Siege dieser während der Saison einstreichen konnte. Somit fällt das Wettangebot, wenn es um den Abstieg geht, sehr vielseitig aus.

 

Hohe Quoten sind leider auch bei den Wetten um den Abstieg eher selten. Dies liegt daran, da es klare Kandidaten gibt. Für gewöhnlich sind dies die Aufsteiger aus der letzten Saison, da sich diese erst beweisen müssen. Natürlich sind auch hohe Gewinne möglich. Dies ist immer dann der Fall, wenn man ein Team trifft, mit welchem niemand gerechnet hat. Hat man beispielsweise vor der Saison auf den HSV gesetzt, so sollte die Gewinnchance zurzeit nicht schlecht aussehen. Grundlegend gilt auch hier, dass man seine Wette so zeitig wie möglich platzieren sollte. So ist man in der Lage eine gute und hohe Quote abzustauben. Die Quoten werden auch hier anhand des Tabellenstandes angepasst. Bereits nach den ersten Spieltagen werden sich die Mannschaften zu erkennen geben, welche den Abstiegskampf bestreiten müssen. Somit werden sich auch dahin gehend die Quoten abändern.

 

Möchte man eine Wette auf die Absteiger platzieren, so sollte man die Vereine im Einzelnen genauer betrachten. Insbesondere die Zugänge und Abgänge der Mannschaft spielen dabei eine Rolle. Wurden beispielsweise Leistungsträger verkauft, so kann es in der kommenden Spielzeit schwierig werden. Im Vergleich zur Wette auf den Meister hat die Wette auf die Absteiger einen entscheidenden Vorteil. Hierbei ist nicht nur ein Tipp richtig, sondern gleich mehrere. Ein weiterer Vorteil der Langzweitwette ist, dass Formschwankungen so gut wie außen vor bleiben. Allerdings wird auch hier der Einsatz langfristig über mehrere Monate gebunden, wodurch das Kapital nicht jederzeit zur Verfügung steht. Dies sollte ebenfalls berücksichtigt werden.

Gibt es Sportwetten zu “Wer kommt weiter”?

Natürlich gibt es auch diese Art von Sportwetten. Auch hier lässt schon der Name vermuten, worum es im Eigentlichen geht. Man platziert seine Wette auf die Mannschaft, welche es in einem bestimmten Wettbewerb in die nächste Runde schafft. Alle anderen Ergebnisse und wie die Mannschaft danach weiterspielt, bleibt bei der Wette “Wer kommt weiter” völlig außer betracht. Natürlich sind solche Wetten in den verschiedensten Sportarten möglich. Beispielsweise im Fußball. Hier kann man auf internationale Länderspiele, wie Welt- und Europameisterschaften setzen, oder auch auf die Champions League oder den Europapokal. Auch in den nationalen Wettbewerben kann eine derartige Wette platziert werden. Dabei kann dies sowohl in der Gruppen- als auch in der KO-Phase geschehen. Selbst bei Sportarten, wie zum Beispiel Tennis, Handball oder Volleyball, kann man auf das Weiterkommen einer bestimmten Mannschaft wetten.

 

Bei internationalen Topturnieren, wie beispielsweise der Champions League oder dem Europapokal, stehen die Quoten schon von Beginn an fest. Bevor das erste Spiel der Mannschaft ausgetragen wird, wird die entsprechende Quote festgelegt. Bei einem Rückspiel wird die Quote erneut ausgerechnet. Somit verändert sich diese nach der laufenden Leistung und der Wahrscheinlichkeit auf das Weiterkommen. Bei diesen Wetten kann man entweder nur gewinnen oder verlieren. Da eine Mannschaft weiterkommen muss, kann es kein Unentschieden geben.

 

Bei nationalen Wettbewerben gestaltet sich die Quote ein wenig schwieriger. Im deutschen DFB-Pokal gibt es beispielsweise nur ein Spiel. Hier wird sofort ein Gewinner ermittelt. In der italienischen oder der spanischen Liga gibt es im Pokalrennen stets ein Hin- und Rückspiel. Somit werden dort die Quoten nach einem Spiel erneut angepasst und es kommt nicht zu einer sofortigen Entscheidung. In der englischen Liga gilt es zu beachten, dass es dort im Pokal keine Verlängerung gibt. Sollte dort ein Unentschieden zu Buche stehen, so wird ein Entscheidungsspiel angesetzt. Auch dies gilt es bei der Wette zu beachten.

 

Insbesondere im Fußball zeigen sich bei der Wette “Wer kommt weiter” große Vorteile auf. Durch ein gegebenes Rückspiel kann beispielsweise eine Mannschaft einen Rückstand wieder aufholen. Somit können die Teams auch überzeugen, wenn diese einen schlechten Tag erwischt haben. Aus diesem Fakt ergibt sich zugleich ein enormer Vorteil in der Quote. Hat das Spitzenteam beispielsweise im Hinspiel verloren, so fallen die Quoten im Regelfall beim Rückspiel für den Gegner aus. Dennoch hat das Spitzenteam genug Qualität, um noch weiter zu kommen. Somit kann man satte Gewinne einstreichen. Zwischen einem Hin- und Rückspiel liegen in der Regel 14 Tage. Somit hat man genügend Zeit, seine Wette zu platzieren und auch noch einmal zu überdenken. Für diese Zeit ist das Kapital allerdings gebunden und man kann nicht darüber verfügen. Im Vergleich zu anderen Langzeitwetten fällt die Kapitalbindung allerdings deutlich kürzer aus, was ebenfalls einen großen Vorteil verspricht.

 

Im Einzelfall sind die “Wer kommt weiter” Wetten durchaus profitabel und können sich lohnen. Aufgrund der guten Quoten kann diese Wette viel Gewinn versprechen. Man sollte sich zuvor jedoch genau mit dem Wettbewerb auseinandersetzen und überprüfen, ob es ein Hin- und Rückspiel gibt oder man sofort in die KO-Phase eintaucht. Wer Fachwissen über den Wettbewerb besitzt, der wird solide Gewinnchancen haben.

Autor dieses Beitrages

Manfred Grimm

Aktuell mache ich ein Praktikum in einer Anwaltskanzlei und freue mich darauf bald meinen Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln abzuschließen. Aufgrund einer langwierigen Verletzung konnte ich leider nicht meine Karriere im Eishockey fortsetzen. In meiner Freizeit betreibe ich meine eigenen Sport- und Casino-Webseiten - weil man sich immer auf sein Glück verlassen kann, aber nicht auf jeden Anwalt.

Kommentare 0
SIND SIE MIT WETTBONUS-OHNE-EINZAHLUNG.NET ZUFRIEDEN?

7 EURO Wettbonus ohne Einzahlung von ComeOn
7 EUR gratis holen
-->